Sonntag, 23. November 2014

Das Leben ist ein Wunder

Hallo ihr Lieben, 

ich war gestern in der Ausstellung Körperwelten von Gunther von Hagen. Das Programm gibt es ja schon seit einigen Jahren und die Meinungen, die ich vorher dazu gehört haben waren sehr unterschiedlich. 



Ich möchte hier keine ethische Debatte darüber führen, ob es richtig ist Körper von Verstorbenen auszustellen. Das ist für das Thema, das ich hier ansprechen möchte, vollkommen irrelevant. Vielmehr geht es mir darum, auszudrücken, was mit die Ausstellung vor Augen geführt hat. 

DAS LEBEN IST EIN WUNDER. 

Eigentlich machen wir uns doch niemals Gedanken darüber, was alles nötig ist, das unser Körper so funktioniert, wie er es eben tut. Unsere Gesundheit nehmen wir als selbstverständlich hin, bis wir krank werden. Dabei ist unser Körper ein so komplexer und faszinierender Organismus, das wir doch wirklich alles daran setzen sollten gesund zu bleiben und ihn zu schützen und zu pflegen. 

Vieles ist für uns selbstverständlich, weil wir es aus unserem täglichen Leben kennen. Dabei sind es gerade diese Kleinigkeiten, wie eine funktionierende Gesundheit, ein intakter Körper, die das Leben so wundervoll machen. Die das Wunder an sich sind. 

Danke an diese Ausstellung, die mir das wirklich einmal verdeutlicht hat. Manchmal muss man uns einfach Wissen, das schon Jahre in uns schlummert nahe bringen, um neue Einsichten zu bekommen und zu begreifen. 

Wart ihr schon einmal in der Körperwelten-Ausstellung? Wie hat es euch gefallen? 

Alles Liebe, 
Eure Anka <3

Da das Fotografieren in der Ausstellung nicht erlaubt ist, kann ich euch nur unzureichend passendes Bildmaterial präsentieren, falls ihr Interesse habt, dann schaut doch mal auf der Homepage vorbei. Dort gibt es zahlreiche Erklärungen und Bilder. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen